Donnerstag, 20. Oktober 2016

Backpacking through Morocco

In diesem Blogpost möchte ich euch gerne in ein Stück weit entführen in die zauberhafte und abwechslungsreiche Welt Marokkos. Im Sommer haben wir - endlich muss ich sagen - eine Backpackingtour durch Marokko gemacht. Die Reise begann in Rabat, wo wir die Familie eines Freundes besucht haben. Purer Luxus, so lernten wir gleich die Kultur und Leute besser kennen, inclusive einer super netten Oma, die leider nur Arabisch sprach :)

Met deze blogpost wil ik jullie een stuk meenemen naar Marokko, een betoverende wereld vol afwisseling. Tijdens de zomer hebben we - eindelijk moet ik zeggen - een backpackingtour door verschillende delen van Marokko gedaan. De reis begon in Rabat waar we op bezoek bij de familie van een vriend gingen. De pure luxe, op die manier lerden we de culuur en de mensen beter kenen, inclusief een leuk omatje die helaas maar Arabsich spreekt :) 

Rabat ist die Hauptstadt Marokkos und liegt an der Küste. Dort ist es nicht sehr touristisch aber deswegen nicht weniger schön. Zu besichtigen gibt es die Kasbah Bab el Oudaia, den Hassanturm und das Mausoleum. Am besten kann man jedoch einfach ein bisschen durch die Medina (Altstadt) und den Hafen flanieren und sich entspannen.

Rabat is de hoofdstad van Marokko en ligt aan de kust. Hier is het niet erg toeristisch maar niet minder mooi. Jullie kunner er de Kashba Bab el Oudaia, de Hassan-toren en het mausoleum zien. Maar het best kan je gewoon langs de medina (oude stad) en de haven slenteren.


 Der Hassan-Turm.

De Hassan-toren.
Hinter der Kashba befindet sich ein hübsches Café in dem es ausschließlich den leckeren (und seeeeehr süßen) Minztee und ein paar leckere (nicht weniger süße) Naschereien gibt.

Achter de Kashba vinden jullie een gezellig café waar je enkel de (heeeeeel zoete) muntthee en enkele (niet minder zoete) koekjes kunt kopen. 
 Weiter gings und somit zu einem echten Kontrastprogramm. Laut, voll aber auch wunderschön, so ist Marrakesch. Schon alleine die Souks (Einkaufsstraßen) der Medina sind alles andere als europäisch. Tausende Gerüche und Farben prasseln auf einen herein, am Ende des ersten Tages ist man selbst als erprobter Reisender total baff. Zu sehen gibt es tolle Gewürze, viel Handwerk und leckere Kleinigkeiten. Dort kaufte ich auch das kleine Souvenir, das ihr hier schon gesehen hab :) Auf dem zentralen Platz Djemaa el Fna treten zudem viele Künstler auf. Abends wird alles zu einem riesigen Restaurant mit Garbuden, auch für Vegetarier gibt es hier eine Auswahl an Tajine, Couscous und so weiter.

De volgende stop: Marrakesch. Hard, vol maar ook wondermooi. Alleen de Souks (winkelstraten) in de Medina zijn alles behalve Europees. Duisende geuren en kleuren komen op je neer en aan het einde van de dag ben je zelfs als ervaren reiziger bedonderd. Je ziet leuke specerijen, veel ambacht en lekkere fruiten en koekjes. Daar kochte ik ook het souvenir dat jullie hier reeds zagen :) Op de centrale markt Djemaa el Fna vind je bovendien veel kunstnaars die er ´s avonds naast de stands met eten optreden. Het lijkt als of je midden door een groot openlucht restaurant wandelt, ook voor vegetarieers vind je er bij voorbeeld tajine en couscous.

Kleine Straßen in der Medina.

Kleine straatjes in de Medina.

Zu besichtigen gibt es neben den Souks den Turm der Koutoubia-Moschee, die alte Koranschule Medersa Ben Youssef, den Bahia-Palast, die Saadier-Gräber und auch den El-Badi Palast (der allerdings bis Mitte Oktober 2016 geschlossen war). Etwas entspannen könnt ihr im schattigen Garten von Yves Saint Laurent "Jarind Majorelle" (am Besten kurz vor Schluss oder früh morgens, dann ist es nicht so voll - immer nach Studentenrabatt fragen).

Te bezichtigen vallen naast de Souks, de toren van de Koutoubia-moskee, de oude koranschool Medersa Ben Youssef, het Bahia-paleis, de Saadier-graven en de El-Badi-paleis (helaas tem eind oktober gesloten). Relaxen kunnen jullie in de schaduwrijke tuin van Yves Saint Laurent "Jarind Majorelle" (het best ´s avonds of ´s morgens, dan is het er nog niet zo druk, vraag gerust altijd na studentenkorting).
Koutoubia-Moschee

Koutoubia-moskee
Merdersa Ben-Youssef


Meine Outfits unterwegs: natürlich fast komplett second-hand oder selbst genäht :)

Mijn outfits op reis: ´tuurlijk bijna helemaal tweede-hands of zelf genaaid :) 



Jardin Majorelle
Von Marrakesch aus könnt ihr prima einen Tagesausflug zu den Wasserfällen von Oudzoud machen, sehr beeindruckend! Vergesst eure Badesachen nicht ;)

Vanuit Marrakech kan je prima een uitstapje naar de watervallen in Ouzoud doen, heel indrukwekkend! Vergeet zeker niet jouw badspullen ;)  

Weiter ging die Reise mit dem Bus nach Tinerhir - die Todraschlucht ist für mich ein Muss in Marokko! Wenn ihr gegen 9 Uhr losfahrt (einfach mit dem Taxi) erlebt ihr die Pracht noch ganz ungestört.

Volgende halte: Tinerhir - de Todrakloof moet je echt zien als je in Marokko bent. Als jullie ´s morgens rond 9 uur vertekken kunnen jullie nog rustig van alles genieten.
Und zum Schluss: die Sahara! Mit dem Bus sind es noch ca 5 Stunden bis nach Merzouga, einem kleinen Wüstendorf am Rande der Sahara. Von hieraus lassen sich gut Ausflüge (auch per Dromedar) unternehmen. Ansonsten gibt es noch die Palmerie, wo die Bewohner Früchte und Gemüse anbauen. Mittags bleibt man aber lieber drinnen - es ist einfach unglaublich heiß!

En tot slot: de Sahara! Met de rijd je nog ongeveer 5 uur tot dat je in Merzouga bent, een klein dorpje aan het rand ven de woetijn. Vanaf hier kan je prima (ook per dromedaris) de Sahara in. Veder is er nog de Pamerie waar de bewooners groenten en fruit bewerken. Blijf ´s middags zeker binnen, het is echt super heet buiten!
Sonnenaufgang in der Wüste <3

Zonsopgang in de woestijn <3
Zum Glück haben wir nur kleines Getier gesichtet...

Gelukkig zijn we maar kleine beestjes tegen gekomen...


Die Palmerie mit besonderer Bewässerungsanlage.

De Palmerie met een interessant irrigatiewerk.

Jetzt noch kurz etwas über öffentliche Verkehrsmittel in Marokko: Die Eisenbahnstrecke ist nicht sehr gut ausgebaut aber dennoch bequem und günstig. Besonders im Atlasgebirge lässt es sich am Besten mit dem Bus reisen (wunderbare Aussicht), Supratours ist hier der Anbieter mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis. Allgemein kann ich Reisen in Marokko auf jeden Fall jedem empfehlen, der gerne mal etwas Anderes als 0815-Urlaub machen möchte! Falls ihr noch Fragen habt, meldet euch gern :) 

Nu nog even iets over het openbaarvervoer in Marokko: Het spoortraject is niet heel uitgebreid maar je kunt goodkoop en makkelijk met de trein reizen. Vooral in het Atlasgebergte ga je met de bus (wondermooie uitzicht), Supratours is het meest aangeraden bedrijf. Over het algemeen kan ik reizen in Marokko iedereen aanraden die graag meer wil zien dan op een standaard vakantie! Zeg maar als jullie nog vragen hebben :) 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...